Philosophie

Eine bestmögliche Versorgung der Patienten stellt für unsere Ärzte und unser medizinisches Fachpersonal eine nachhaltige Verpflichtung dar. Im Rahmen des Qualitätsmanagements machen wir medizinische Erfolge messbar und überprüfen regelmäßig die Zufriedenheit von Patienten, zuweisenden Ärzten und Mitarbeitern.

Es gibt ein zunehmendes Bewusstsein für eine disziplinübergreifende perioperative medizinische Versorgung. Dies hat sich in vielen medizinischen Zentren sehr bewährt. Perioperative Medizin ist dabei die Kontinuität der Patientenversorgung mit präoperativer Auswertung und Aufbereitung von Patientendaten, der Prämedikation durch den Anästhesisten, der intraoperativen Betreuung während der Operation, der postoperativen Betreuung vom Aufwachraum bis zur Intensivstation und „Step-down“-Einrichtungen.  Aber auch das akute und chronische Schmerzmanagement, das Optimieren von Informations- und Krankengeschichte, das Management von Systemen und Personal zur Unterstützung dieser Aktivitäten ist darin beinhaltet.

Anästhesisten sind auf Grund ihres Faches spezialisiert auf perioperative Medizin und bieten die umfassendste Patientenversorgung in den wichtigsten Teilen des perioperativen Prozesses. Die Operateure werden dadurch in ihren Bemühungen unterstützt, erfolgreich und rechtzeitig eine immer größere Vielzahl von chirurgischen Verfahren optimal ausführen zu können. Anästhesisten und Operateure, aber auch Internisten und Allgemeinmediziner, Krankenschwestern, medizinische Fachangestellte und andere medizinische Mitarbeiter können nur gemeinsam die vielen Aspekte des perioperativen Bereiches bewältigen.

Voraussetzung dafür ist ein stets gut funktionierender und reibungsloser Austausch zwischen allen beteiligten Behandlern.  Damit werden die Risiken und Komplikationen einer notwendigen Operation verringert und es wird der Gesundheit, der Sicherheit und dem Komfort unserer Patienten in sinnvoller Weise Rechnung getragen.  Die beiden Faktoren Zeit und Kosten müssen in die Überlegungen einbezogen werden, wobei die Sicherheit unserer Patienten dabei aber am Wichtigsten und nicht verhandelbar ist.  In Hinblick auf das Endergebnis für den Patienten wird die Bedeutung der perioperativen medizinischen Versorgung von Chirurgen, Anästhesisten, Internisten und allen Beteiligten gleichermaßen geschätzt.

Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement beinhaltet die Festlegung und die Realisierung von Leistungsstandards sowie die Sicherung von Ergebnissen. Angestrebt werden eine kontinuierliche Verbesserung der Qualität sowie eine damit verbundene Steigerung der Patientensicherheit und Patientenzufriedenheit. Die Bundesärztekammer definiert gute Qualität als das Vermeiden von unnötigem Risiko und Aufwand bei Erreichen eines realistischen Ziels.

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 durch den TÜV Süd

Unser Qualitätsmanagement orientiert sich an den Anforderungen der Normen DIN EN ISO 9001:2015, gesetzlichen Regelwerken sowie Vorgaben der Berufsverbände. Die Sicherheit unserer Patienten steht dabei immer an oberster Stelle. Durch eine dauerhafte und zuverlässige Erfüllung der Forderungen werden ein qualitativ äußerst hohes Niveau der Dienstleistungen gewährleistet.

Die Qualität von Leistungen in der Chirurgie lässt sich unter patientenorientierten, klinischen und ökonomischen Gesichtspunkten einschätzen und bewerten. Damit die vom Patienten erwartete Qualität der Dienstleistungen erreicht wird, verfolgen wir messbare und bewertbare Ziele wie z.B. Schmerzfreiheit, Patientensicherheit und Patientenzufriedenheit.

Es wird sichergestellt, dass stets die erforderlichen Mittel und das geeignete Personal zur Umsetzung eines qualitätsbewussten Handelns verfügbar sind. Umfassende Einweisungen, regelmäßige Informationen und anforderungsgerechte Schulungen stellen die erforderlichen Kenntnisse sowie eine qualitätsbewusste Einstellung der Mitarbeiter sicher.

Die kontinuierliche Überwachung durch das renommierte Ingenieurbüro QM Maier gewährleistet eine gleichbleibende hohe Qualität für unsere Patienten.

Qualitätsbewusstes Handeln

Qualitätsbewusstes Handeln heißt schonender und effizienter Umgang mit Ressourcen sowie Beachtung der wirtschaftlichen Erfordernisse. Regelmäßige interne Prozessdurchleuchtungen stellen sicher, dass Praktikabilität und Effizienz der Abläufe und Verfahren überprüft sowie Verbesserungspotentiale kontinuierlich erkannt und genutzt werden. Durch die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015 stellen wir uns der wiederkehrenden Begutachtung einer externen Stelle. Unparteilichkeit, Unabhängigkeit und Integrität sind feste Bestandteile des Qualitätsmanagementsystems.

Die nachweislich anforderungsgerechte Weiterentwicklung der Qualität, der Wirksamkeit und der Anpassung der Dienstleistungen an die neuesten Erkenntnisse und Erfordernisse sind wichtige Beiträge für die Zukunftssicherung.

Qualitätspolitik ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Jeder Mitarbeiter hat die Pflicht und das Recht, darauf hinzuwirken, dass Umstände, die eine Erfüllung der Anforderungen der Qualitätspolitik verhindern, unverzüglich beseitigt werden. Dieses Qualitätsverständnis und Qualitätsbewusstsein ist Voraussetzung für die Qualität der Begutachtung und damit die Zufriedenheit und Sicherheit der Patienten.

Die qualitativ hochwertige Erfüllung unserer Aufgaben, d.h. z.B. sichere Durchführung von Operationen, Überwachungen inklusive Diagnosestellung etc., stellt hohe Anforderungen, denn:

  • Jede Diagnose, jede Operation und die dabei durchgeführte Anästhesie beeinflusst menschliches Schicksal.
  • Jede Operation ist individuell.

Erkannte Mängel werden unverzüglich beseitigt. Dies betrifft alle technischen Einrichtungen und organisatorischen Bedingungen, sämtliche materiellen und ideellen, eigenen und beschafften Ressourcen, die aktuell verfügbaren Kenntnisse und Erfahrungen sowie alle sonstigen Umstände, die das Erbringen der Dienstleistungen in der erforderlichen Qualität verhindern.

Im Einzelnen bedeutet das:

  • Medizinprodukte werden nur durch entsprechend eingewiesenen Mitarbeiter angewendet.
  • Vorgeschriebene Wartungen werden termingerecht durchgeführt.
  • Medikamente, Infusionen und Einmalmaterialien mit Verfallsdatum werden geprüft und nach Freigabe ausschließlich durch unsere Fachärzte verwendet.